Ab dem Jahr 2022 werden eine SST-400-Dampfturbine, eine SGT-800-Gasturbine sowie zwei Generatoren den größten Produktionsstandort von Evonik im nordrhein-westfälischen Marl mit Strom und Wärme versorgen. Das neue Gas- und Dampfkraftwerk der Siemens AG ist `h2-ready`, kann also bei einem entsprechenden Angebot auch Wasserstoff nutzen.

Schlagworte

So ordnen wir diese Attraktion ein

Klimaschutz Wasserstoff Marl

Anfahrt

So kommt ihr zum Ziel

Adresse:

Neues Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk
Paul-Baumann-Straße 1
45772 Marl

Webseite